Unsere Filme

zurück zur Übersicht
  • Lena Fauch Gefährliches Schweigen portf

    Lena Fauch Gefährliches Schweigen portf

Lena Fauch – Gefährliches Schweigen

TV-Reihe, ZDF 2013

Regie: Johannes Fabrick
Drehbuch: Britta Stöckle, Johannes Fabrick
Reihenkonzept: Olaf Kraemer
Kamera: Helmut Pirnat
Produzenten: Kirsten Hager
Ausstattung: Thilo Mengler
Kostüm: Esther Walz, Veronika Schmederer
Schnitt: Sandy Saffeels
Musik: Ralf Wienrich, Eckart Gadow
Redaktion: Pit Rampelt
Darsteller: Veronica Ferres, Alexander Held, Claudia Geisler, Xenia Assenza, Markus Boysen, Jörg Gudzuhn, Norman Hacker, Nicholas Reinke u.v.m.

Synopsis

Den stillen Platz in der kleinen Kirche in Iffeldorf, wo sie gelegentlich dem Organisten beim Üben lauschend Zuflucht fand, wird Lena Fauch lange nicht mehr sehen – sie nimmt das Angebot von Kuda an und wird Polizeiseelsorgerin in München.

Eine ihrer ersten Aufgaben konfrontiert sie mit dem Kriminalpolizisten Gregor Hoffmann. Anlässlich einer Festnahme übergriffig geworden, wird Hoffmann zur Seelsorge verdonnert. Die Begegnung ist provokant und verstörend. Hoffmann ist unzugänglich und rüde.

Anders Kriminalhauptkommissar Christian Fenn. Er ist bekennender Christ und freut sich, in Lena Verstärkung im, wie er es nennt, „Kampf gegen Sodom und Gomorrha“ zu bekommen. Fenn ist felsenfest davon überzeugt, zu den Guten zu gehören. Er weiß, was recht ist und was nicht und er weiß auch, wer Strafe verdient hat. Was Fenn nicht sieht: dass er durch seine selbstgerechte Haltung seine Tochter erpressbar macht und in eine grauenvolle Lage bringt. Als nämlich seine Exfrau mit unglaublichen Nachrichten auftaucht und Tim Eidlinger, ein ehemaliger Freund von Fenns Tochter, tot aufgefunden und Fenn mit dem Fall betraut wird, beginnen sich die Verstrickungen innerhalb der Familie Fenn wie Schlingen zuzuziehen…
Weil sie anders auf die Dinge schaut und deshalb anderes sieht, kann Lena Fauch das tödliche Knäuel aus falscher Moral und blindem Schuldgefühl entwirren.