Unsere Filme

zurück zur Übersicht
  • Bella Australia portf

    Bella Australia portf

Bella Australia

TV-Reihe, ZDF 2012

Regie: Vivian Naefe
Drehbuch: Melanie Brügel
Produzentin: Kirsten Hager
Producerin: Carmen Stozek
Kamera: Peter Döttling
Redaktion: Wolfgang Grundmann
Darsteller: Andrea Sawatzki, Lotte Flack, Thomas Sarbacher, Juliane Köhler, Lisa Martinek, Tobias Oertel, Pegah Ferydoni, Leopold Hornung u.v.m.

Synopsis

Jeder in Bellas Umfeld hat große Träume! Ganz besonders Martin, der Bella sogar richtig dankbar für ihren weisen Spruch „zurück ist die falsche Richtung“ ist. Nur Bella, die hat keinen eigenen Traum, keinen Plan oder eine Vision – im ersten Teil, „Bella Vita“, hat sie zwar beschlossen, was sie nicht will und das auch durchgesetzt, doch was zum Teufel will sie eigentlich? Was ist ihr Traum mitten im Leben? So richtig klar wird ihr diese Frage erst, als Lena sie bei ihrer Abifeier mit ihrem Plan konfrontiert, eine Au-Pair-Stelle in Australien anzunehmen. Bella gerät in Panik und beschließt überstürzt, sich für ein australisches working visum zu bewerben, damit sie Lena begleiten kann. Schließlich ist Lena erst siebzehn, bzw. Bella erst 44, zu jung um auf eigenen Füssen zu stehen!

Bellas Freunde versuchen, ihr behutsam diesen fremden Traum wieder auszureden, denn was geht und was nicht geht mitten im Leben ist die große Frage! Doch Bella entdeckt, dass Physiotherapeuten auf der „SOL“ („Special Occupation List“) des australischen Einwanderungsministeriums stehen und fühlt sich beflügelt: Denn Bella ist eine ausgebildete Physiotherapeutin. Ohne aktuelle Berufserfahrung, aber mit umso größerem Enthusiasmus. Doch der Weg ans andere Ende der Welt geht nur an Margot Weller von der australischen Botschaft vorbei. Und für die ist es eine Mission, keine Möchtegern-Australien-Träumer ins Land zu lassen…