Profil

1989 gründeten Kirsten Hager und Eric Moss die Hager Moss Film GmbH, eine unabhängige Spielfilmproduktion mit Sitz in München. Zahlreiche Kino-, und Fernsehfilme und die bildstarke Kinodokumentation „Am Limit“ sind bis heute entstanden.

Neben Dramen mit gesellschaftlich-relevanten und politisch-sozialen Themen werden erfolgreiche Komödien und Eventproduktionen für alle öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehsender realisiert, die sich durch gute Kritiken und Quoten ausgezeichnet haben. Seit Firmengründung sind mehr als 70 Fernseh- und Kinofilme in Deutschland und im Ausland entstanden, die diverse nationale und internationale Auszeichnungen wie z.B. den Deutschen Filmpreis, den Bayerischen Film- und Fernsehpreis, den Grimme-Preis, die Goldene Nymphe, den Premios Ondas und den Prix Italia erhielten.

 

 

Festivals und Preise

AUFBRUCH INS UNGEWISSE

  • Hofer Filmtage 2017 / Festivalpremiere
    Nominierung Bestes Szenenbild – Michael Köning
    Nominierung Bestes Kostümbild – Wiebke Kratz
  • Biberacher Filmfestspiele 2017
  • Kinofest Lünen 2017

 

 

 

 

 

 

DER POLIZIST, DER MORD UND DAS KIND

  • Filmfest München 2017:
    Festivalpremiere / Reihe Neues Deutsches Fernsehen
  • Biberacher Filmfestspiele 2017

 

 

 

EIN SCHRECKLICH REICHES PAAR

  • Studio Hamburg Nachwuchspreis:
    Nominierung Rafael Gareisen – Bester Darsteller

 

 

 

 

 

 

NIE MEHR WIE ES WAR

  • Filmfest Hamburg 2016:
    Festivalpremiere / Reihe 16:9
  • Biberacher Filmfestspiele 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

ZWEI VERLORENE SCHAFE

  • Filmfest München 2016:
    Festivalpremiere / Reihe Neues Deutsches Fernsehen
  • Festival des deutschen Films 2016:
    Wettbewerb “Lichtblicke”
  • Filmfestival Kitzbühel 2016
  • Deutscher Schauspielerpreis 2017:
    Nominierung für Andrea Sawatzki
    Nominierung für Franz Hartwig

 

 

 

 

 

 

STURKÖPFE

  • Deutscher Filmmusikpreis 2016:
    Nominierung Martin Stock

 

 

 

TATORT -
DER HIMMEL IST EIN PLATZ AUF ERDEN

  • BUNTE New Faces Award 2015:
    Dennis Mojen – Bester Nachwuchsdarsteller
  • Bayerischer Fernsehpreis 2016:
    Nominierung Fabian Hinrichs als Bester Hauptdarsteller

 

 

 

VERGEBUNG ODER RACHE – LENA FAUCH

  • Deutsche Akademie für Fernsehen:
    Nominierung Felix Vörtler als Bester Nebendarsteller

 

 

 

ALLEIN UNTER ÄRZTEN

  • Bayerischer Fernsehpreis 2015:
    Nominierung Hannes Jaenicke als Bester Hauptdarsteller

 

 

 

DIE REICHEN LEICHEN -
EIN STARNBERG KRIMI

  • Festivalpremiere auf dem Filmfest München 2014
  • Fünf Seen Filmfestival 2014

 

 

 

 

 

 

 

PASS GUT AUF IHN AUF

  • Filmfest München 2013:
    Bernd Burgemeister Fernsehpreis
  • Biberacher Filmfestspiele 2013:
    Fernsehbiber für den Besten Fernsehfilm
  • FIPA 2014 – Festival International de Programmes Audiovisuels:
    FIPA d’Or für das Beste Drehbuch (Britta Stöckle)
  • Deutscher Schauspielerpreis 2014:
    Julia Koschitz als Beste Hauptdarstellerin
  • Monte Carlo TV Festival 2014:
    Goldene Nymphe: Best Television Film
    Goldene Nymphe: Julia Koschitz – Outstanding Actress
    Gewinner SIGNIS Prize
    Nominierung Barbara Auer – Outstanding Actress
  • Bayerischer Filmpreis 2014:
    Julia Koschitz als Beste Schauspielerin
  • Deutsche Akademie für Fernsehen:
    Nominierung Produzentenpreis
  • Grimme Preis Spezial:
    Nominierung Julia Koschitz

 

LENA FAUCH – GEFÄHRLICHES SCHWEIGEN

  • Festivalpremiere auf dem Filmfest Oldenburg 2013

 

 

 

 

 

 

 

DER LETZTE SCHÖNE TAG

  • Grimme Preis 2013 in der Kategorie Fiktion
  • Festival de Television de Monte-Carlo 2012:
    Goldene Nymphe: Best Television Film (Gewinner)
    SIGNIS Prize (Gewinner)
    Outstanding Director Johannes Fabrick (Nominierung)
  • Deutscher Fernsehpreis 2012:
    Bester Fernsehfilm (Nominierung)
    Bester Darsteller Wotan Wilke Möhring (Gewinner)
  • Fernsehfilmfestival Baden-Baden:
    3Sat Zuschauerpreis
  • Bayerischer Fernsehpreis 2012:
    Bester Schauspieler Wotan Wilke Möhring
    (Nominierung)
  • Premios Ondas 2012, Spanien:
    Best TV Movie (Gewinner)
  • Prix Italia 2012:
    Best TV Movie (Gewinner)
  • Prix Europa 2012:
    Best European TV Drama of the Year (Nominierung)
  • Premiere auf den Hofer Filmtagen 2011

LENA FAUCH
UND DIE TOCHTER DES AMOKLÄUFERS

  • Festivalpremiere auf dem Filmfest München 2012

 

 

 

 

 

 

 

 

BELLA VITA

  • Bayerischer Fernsehpreis 2011
    Beste Darstellerin – Andrea Sawatzki

 

 

 

 

ICH HABE ES DIR NIE ERZÄHLT

  • Festivalpremiere auf dem Filmfest München 2011

 

 

 

 

 

 

 

ALLEIN UNTER SCHÜLERN

  • Bayerischer Fernsehpreis 2010
    Bestes Drehbuch – Carolin Hecht
  • Nachwuchsförderpreis Bayerischer Fernsehpreis 2010 für Nina Gummich

 

 

 

ÜBER DEN TOD HINAUS

  • Nominierung für den Adolf Grimme Preis 2010 Kategorie „Fiktion“
  • Nominierung Silke Bodenbender Goldene Kamera 2010 „Beste deutsche Schauspielerin“

 

 

 

EIN RISKANTES SPIEL

  • Deutscher Fernsehpreis 2008
    Bestes Drehbuch – Frauke Hunfeld

 

 

 

 

 

MIT EINEM SCHLAG

  • Nominierung der beiden Hauptdarsteller Gisela Schneeberger und Peter Simonischek, Bayerischer Fernsehpreis 2009
  • Nominierung Gisela Schneeberger Deutscher Fernsehpreis 2009 Beste Schauspielerin Hauptrolle

 

 

 

 

AM LIMIT

  • Nominierung Deutscher Filmpreis Bester Dokumentarfilm / Beste Tongestaltung
  • Nominierung europäischer Filmpreis Beste Dokumentation – Prix Arte
  • Nominierung Deutscher Kamerapreis für Wolfgang Thaler (Kategorie: Beste Kamera, Dokumentarfilm/Feature)
  • Bayerischer Filmpreis Bester Dokumentarfilm 2007
  • Deutscher Kamerapreis für Mona Bräuer (Kategorie: Bester Schnitt, Dokumentarfilm/Feature)
  • Silver gentian for the best artistic technical contribution 2007 (Trento)
  • Kamera Alpin in Gold 2007 (in der Kategorie „Klettern in Fels und Eis“ (FiFe Graz)
  • 2. Platz Audience Award Berlin & Beyond Film Festival 2008 San Francisco

 

 

 

 

VORSICHT SCHWIEGERMUTTER

  • Deutscher Nachwuchspreis 2006 für Katharina Schüttler (Beste Darstellerin)

 

 

 

 

 

 

MÄNNER WIE WIR

  • Audience Award: Outstanding Feature, Outfest: L.A. Gay & Lesbian Film Festival 2005
  • Jury Award Winner: Best Foreign Language Film, Long Island Gay & Lesbian Festival 2005
  • Audience Award: Best Feature, Philadelphia Gay & Lesbian Film Festival 2005
  • Le Prix du public: Meilleur Long Gay, Lesbian & Gay Festival Brussel 2005
  • Audience Award: Best Feature Film, 3rd Place: Guys & Balls Connecticut Gay & Lesbian Film Festival 2006

 

 

 

 

GEHT NICHT, GIBT’S NICHT

  • Bayerischer Fernsehpreis 2003, Bestes Drehbuch

 

 

 

 

 

ST. PAULI NACHT

  • Deutscher Drehbuchpreis 1998

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IRREN IST MÄNNLICH

  • Bayerischer Filmpreis 1996:
    Darstellerpreis für Corinna Harfouch
    Drehbuchpreis für Kit Hopkins

 

 

 

 

 

 

 

FRAUEN SIND WAS WUNDERBARES

  • Bayerischer Filmpreis für Nachwuchsproduzenten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LEISE SCHATTEN

  • Bundesfilmpreis 1992
    Beste weibl. Darstellerin (Gold)
    Beste Filmmusik (Gold)
    Bester Film (Silber)
  • Bayerischer Filmpreis 1992 für Beste Regie